*
social sonnenbaum
blockHeaderEditIcon
banner-schmidt
blockHeaderEditIcon
Überschrift Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles

09.02.2018 12:02 (10 x gelesen)

Lieber Leser, liebe Leserin,

sicherlich sind Sie alle gut in das neue Jahr gekommen und arbeiten erfolgreich an der Umsetzung Ihrer „guten Vorsätze“ für dieses Jahr.

Einer dieser guten Vorsätze ist ja bei ganz vielen Menschen die Veränderung des eigenen Körpergewichts, meist mit dem Ziel, dieses zu reduzieren. Weil die Zeit nach Fasching und vor dem Frühling vielen Menschen für dieses Vorhaben als besonders geeignet erscheint, sind auch die Medien voll mit „guten Ratschlägen" zum Erreichen dieses Zieles.

Rein zufällig hätte ich zu der Frage: „Wie geht gesundes Abnehmen“ auch so meine „guten Ratschläge". Die behalte ich heute aber mal für mich. Vielmehr versuche ich Ihnen nochmals, wie in meinem ersten Newsletter, zum Thema Abnehmen ein paar Dinge bewusst zu machen, die Sie in den Medien nahezu nie zu lesen bekommen.

Unter "Mehr Infos" bitte weiter lesen

Weiter unten finden Sie eine NEUE Rubrik "Anekdoten aus meiner Feder!"

Viel Freude bei Lesen

Ihr Peter Schmidt



09.02.2018 11:58 (17 x gelesen)

Viele von Ihnen, die ab und zu mal unsere Homepage besuchen, haben hier schon mal auf die Rubrik „Anekdoten aus meiner Feder“ geklickt. Diese soll jetzt auch nach und nach mit Leben erfüllt werden.

Diese Anekdoten sollen vor allem kleine Geschichten sein, die mir in der Arbeit in meiner Praxis von Patienten/Patientinnen geliefert worden sind:

Heute: „Die Wunderpille zum Abnehmen“

Patientin Frau S.G. fragt per E-Mail:
„Da gibt es jetzt ein neues pflanzliches Mittel zum Abnehmen. Da muss man nur jeden Tag diese Pillen schlucken und nimmt sicher ab. Was halten Sie davon?“

Meine Antwort: „Liebe Frau S.G., das neue „Wundermittel“ wird es nicht in meine Therapieangebote schaffen. Drei ähnliche Mittel habe ich bereits getestet, aber keines hält was es verspricht. Das ist ja auch ziemlich logisch. Warum hätte die Evolution eine Pflanze fürs Abnehmen entwickeln sollen, wenn doch mehrere Millionen Jahre lang niemand abnehmen musste? Übergewicht ist ein Thema geworden in der neuen Zeit, die geprägt ist von wenig Bewegung, im Überfluss tote Tiere essen und immer mehr toxischen und sonstigen Belastungen.

Gegen all dieses ist noch „kein Kraut gewachsen“. Leider!

Enttäuscht? Bitte nicht! :-)“

Antwort von Frau S.G.: „Enttäuscht nicht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt :-).“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen freudige Schritte für alle Ihre Vorhaben.

Sonnige Grüße aus Unterhaching
Ihr
Peter Schmidt



24.10.2017 19:08 (80 x gelesen)

Die Toxine sind entlarvt und müssen raus - und nun?

Lieber Leser,

Sicher sind Ihnen noch die ersten Briefe in Erinnerung. In meinem 1. Brief habe ich Ihnen in der Rubrik "Wussten Sie eigentlich…" aufgezeigt:
1. wo die Kilos, die Sie beim Abnehmen verlieren, bleiben und
2. dass beim Abnehmen Toxine, die im Fett-, Binde- und Muskelgewebe abgelagert sind, frei werden und in anderen Organen abgelagert werden, wenn der Körper sie nicht schnell genug ausscheiden kann.

In meinem 2.Brief ging es darum, wo genau der Körper Toxine und andere Belastungen, die Sie über die Nahrung, über die Haut oder die Lunge aufgenommen haben, einlagert.

Heute sind wir noch einmal beim Thema Toxine und werden uns anschauen, wovon eigentlich die Rede ist, wenn es um "Toxine" geht, wie wir diese aufspüren und letztendlich aus dem Körper ausleiten.

Viel Freude beim Lesen

Ihr Peter Schmidt

P.S. In eigener Sache:
Einige Leser haben sich bei mir dafür bedankt, dass sie von mir tiefgehende und anspruchsvolle Informationen bekommen, die dazu auch noch recht kurz und verständlich sind.

Diese sind anders, als die in der heutigen Zeit üblichen mehr oder weniger oberflächlichen Informationen, die dann häufig auch noch einer vom andern abgeguckt hat.
Vielen Dank dafür!

Von Ihrem Feedback frisch motiviert, stelle ich Ihnen heute die nächsten Fragen!

Unter "Mehr Infos" bitte weiter lesen



14.07.2017 18:41 (154 x gelesen)

Wohin mit den ganzen Toxinen?

Lieber Leser,

Sie erinnern sich?
In meinem letzten E-Brief vom 10. Mai 2017 habe ich Ihnen aufgezeigt, dass beim Abnehmen von Körpergewicht, die im Fettgewebe eingelagerten Toxine frei werden und obendrein beim „Abbauen“ des Fettgewebes weitere Stoffwechselgifte und -schlacken entstehen.

Wenn diese Toxine/Schlacken nicht parallel zum Abnehmprozess aktiv ausgeleitet werden, verlässt nur ein Teil von ihnen unseren Körper „automatisch“ über z.B. Nieren und Darm. Der andere Teil wird umgehend in anderen Organen (nicht zuletzt im Herz u./o. Gehirn) abgelagert und belastet diese entsprechend.

Kennen Sie eine Diät oder Abnehmkur bei der dieser so wichtige Aspekt ernsthaft berücksichtigt wird? Mir ist keine bekannt, deshalb sehe ich mich als Heilpraktiker in der Pflicht, hier aufklärend für Transparenz zu sorgen.

Unter "Mehr Infos" bitte weiter lesen



10.05.2017 15:03 (158 x gelesen)

Jetzt gewappnet in den Frühling starten!

Lieber Leser,

es ist Zeit.... die ersten warmen Tage sorgen bei vielen von uns für Aufbruchstimmung. Auch bei mir hat sich diese geregt und zu neuen Ideen geführt.

Es ist Zeit, meine lieben Patienten nicht nur auf den Weg der Heilung zu führen, sondern auch ein wenig mit Wissen zu versorgen, das unser Bewusstsein für Gesundheit und Wohlbefinden schärft. Diese Kenntnisse und Erfahrungen, die ich in intensiven Jahren angesammelt habe, sollen nun ab sofort über den Newsletter an meine Patienten weiter gegeben werden.

Deshalb dieser erste Newsletter, der in einer folgenden Serie hilfreich sein soll, in dieser bewegten und schnelllebigen Zeit seine Gesundheit nicht nur wiederzuerlangen, sondern auch zu erhalten.

Manche werde ich mit den Newslettern in Zeiten von Informationsüberflutung vielleicht überfordern. Das ist verständlich und ich will natürlich niemanden belästigen. Es gibt auch bei der Naturheilpraxis Sonnenbaum in jedem Newsletter den obligatorischen Link, über den man sich abmelden kann. Machen Sie davon Gebrauch, wenn es Ihnen notwendig erscheint.

Aber vielleicht werden meine Newsletter, die ich unregelmäßig regelmäßig verschicke auch sehnlichst erwartet werden. Ich würde mich sehr darüber freuen und bin dankbar für Feedback, um auch die Themen so zu wählen, dass sie Ihr Interesse finden.

Viel Freude beim Lesen

Ihr Peter Schmidt

............

WUSSTEN SIE EIGENTLICH, …
dass beim Abnehmen Toxine (z.B. Umweltgifte und Schwermetalle), die im Fett-, Binde- und Muskelgewebe abgelagert sind, frei werden und ins Blut gelangen? Das dadurch gestresste Blut will diese Toxine so schnell wie möglich wieder loswerden.

Alle Toxine, die die Ausscheidungsorgane nicht schnell genug aus dem Blut aufnehmen können, würden wieder in anderen Organen abgelagert werden und diese somit belasten.


weiter lesen bei "mehr Infos"!



(1) 2 »
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail